Seite drucken | Schriftgröße: A A A

Forschungsförderung des Bundes

Für die österreichische Forschungsförderung sind folgende Ministerien zuständig:

  • BM für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit)
  • BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) 

Die Zuständigkeiten ("Wirkungsbereich") werden durch das Bundesministeriengesetz geregelt. (z.B. für das bmvit: ".... Angelegenheiten der wirtschaftlich technischen Forschung..."), die Forschungsförderung selbst durch spezielle Materiengesetze (siehe Förderrecht)
Die entsprechenden Bundesgesetze dazu finden Sie im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS)

Viele Förderprogramme werden im Auftrag der Ministerien durch Institutionen abgewickelt, bei denen auch die weiterführenden Informationen und Unterlagen erhältlich sind. Deshalb finden Sie bei jeder Förderung im Förderkompass Direktlinks zu den jeweiligen Institutionen.

Zahlreiche Förderprogramme des Bundes werden zum Beispiel durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) , den Wissenschaftsfonds (FWF) und die Austria Wirtschaftsservice (AWS) abgewickelt

Forschungsförderung der Länder

Für die Forschungsförderung in den Bundesländern ist die jeweilige Landesregierung verantwortlich. Wie für Bundesförderungen gibt es auch in den Bundesländern Institutionen, die für die Abwicklung von Förderprorammen zuständig sind. 

Eine Liste aller Fördereinrichtungen finden Sie hier

Forschungsförderung EU

Horizon 2020: Das EU-Programm für Forschung und Innovation

Knapp 80 Mrd. Euro stehen für Forschung und Innovation von 2014 bis 2020 auf EU-Ebene zur Verfügung. Die Finanzierungs- und Förderformen reichen von der Grundlagenforschung bis zur innovativen Produktentwicklung. EinzelforscherInnen, Unternehmen und Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind zentrale Zielgruppen von Horizon 2020.

Exzellente Forschung, wettbewerbsstarke Forschungs- und Unternehmensstandorte, mehr innovative Produkte und Dienstleistungen sowie ein vereinfachtes Regelwerk sind die wichtigsten Ziele des neuen Forschungs- und Innovationsprogrammes Horizon 2020.

Am 11. Dezember 2013 wurden die ersten Ausschreibungen im neuen EU-Forschungs-und Innovationsprogramm Horizon 2020 gestartet

Detailinformationen und Beratung erhalten Sie durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG).